Koppeltraining

Damit Dinah künftig beim Reinholen von der Koppel nicht mehr durchdreht, über ich derzeit den Koppelgang auf der Koppel – aber an der langen Longe. Zustäzlich nehme ich eine grüne Futterschüssel mit Mischfutter mit, welches ich Dinah direkt nach dem „Einfangen“ anbiete. Sie soll ein positives Erlebnis mit dem Einfangen und Rausgehen aus der Koppel verbinden.

Der nächste Schritt wäre für mich, einen kleineren Koppelanteil abzustecken und Dinah nur diesen begrentzen Raum zur Verfügung stellen. Aufs Paddock darf sie schon eine ganze Zeit wieder. Also haben wir alle Utensilien für einen Elektrozaun gekauft. Allerdings werde ich noch abwarten mit der Koppel. An der Hand grasen ist auch schön …….

Vorheriger Beitrag
Dinah mag nicht mehr longiert werden
Nächster Beitrag
Fotosession mit Dinah und den Kindern

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü