Dinah hat sich verletzt

Nachdem alles wieder in Ordnung war, wir wieder zwei Wochen normal gearbeitet haben und unsere Koppelgänge vorerst durch Grasen an der Hand ersetzt wurden, holte ich Dinah am 29.05. aus der Box und schaute – wie immer – Ihre Beine an, bevor ich ein paar Runden laufen wollte. Vorne links sah man am Bein eine kleine etwas dickere Stelle – kaum sichtbar.

Es kam mir schon komisch vor.

Also habe ich den Bereich gleich mal mit Heparin eingeschmiert und bin auf hartem Boden Schritt gegangen. Dinah hat sich dabei erschreckt und hat einen Satz nach vorne gemacht – leider direkt in meinen rechten Fuß. Der schwoll gleich mal ordentlich an und wurde blau. Mir wurde jetzt wieder der Sinn von Stiefeletten bewusst, denn Dinah landete direkt unterhalb des Sprunggelenks. Daraufhin habe ich meinen Fuß gekühlt und ebenfalls mit der Heparin-Salbe von Dinah eingeschmiert.

Abends bin ich nochmals in den Stall und wollte Dinah bewegen. Was für ein Schock: an der Stelle hatte sich jetzt eine große, warme und dickere Stelle gebildet. Gut, dass an dem Tag der Tierarzt zu uns in den Stall kam. Es war ein Bluterguss. Also wieder im Schritt bewegen …

Das hat Dinah wirklich gut gemeistert und blieb brav dabei. Wir sind spazieren gegangen an der Hand, haben gegrast und wir haben uns viel mit ihr beschäftigt – es waren gerade Pfingstferien und ich hatte Urlaub… wir hatten also Zeit für die Krankenpflege.

Vorheriger Beitrag
Dinah von der Koppel reinholen – nicht ganz so einfach
Nächster Beitrag
Nachuntersuchung und Dinahs Geburtstag

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü