… die Talgdrüsen …

Dinah brachte bereits „Hubbel“ in der Sattellage mit, welche aber bis 20.07.2018 keine Probleme bereitet haben. Die Talgdrüsen waren zwar hart, aber sie taten ihr nicht weh und waren mit Fell bewachsen. Nach Ihrer Allergie und der Cortisonspritze ging ihr plötzlich das Fell an der Talgdrüse aus. Die nackte Haut schaute nun hervor. Also habe ich keinen Sattel mehr drauf gemacht und Dinah nur noch longiert – das fand Dinah extrem doof und langweilig.

Hier mal ein Foto

Vorheriger Beitrag
Dinah hat ein dickes Maul – Allergie oder Wespenstich
Nächster Beitrag
Die Talgdrüsen – Pflege und Fütterung

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü