Der Tag danach

Ich muss zugeben, man kann den Kopf nicht so einfach ausschalten – der Gedanke an den Absturz saß schon fest. Deshalb bin ich gleich am nächsten Tag wieder aufs Pferd. Das war für mich sehr wichtig, um wieder ein gutes Gefühl beim Reiten zu haben.

Wie es mir geht
Meinem Rücken geht es wieder den Umständen entsprechend gut und jeden Tag ein kleines bisschen besser. Nur mein rechter Zeigefinger ist dick geworden. Da habe ich dann doch am zweiten Tag nach dem Sturz den Arzt draufschauen lassen. Vermutlich ist ein Gefäß gerissen. Ich kann es weiter beobachten und vorerst abwarten. Nachtrag nach 4 Wochen: der Finger ist immer noch dick, tut immer noch weh und ich kann ihn nicht voll abwinkeln. Ein weiterer Besuch beim Arzt brachte dann die neue Diagnose: vermutlich ein Kaspelriss im Gelenk – da man hier aber nichts machen kann, bleibt nur: abwarten ….

Vorheriger Beitrag
Mein Unfall
Nächster Beitrag
Jugendturnier in Leonberg

Ähnliche Beiträge

No results found

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü